Warum tun wir das, was wir tun?
Das für sich selbst herauszufinden, ist der Anfang der Freiheit.



Kombitherapie

Zusätzlich zur stationären Langzeittherapie bieten wir die Kombitherapie, eine moderne Form der Suchtbehandlung, an. Bei der Kombitherapie geht die stationäre Behandlung in der Klinik in die ambulant medizinische Rehabilitation der Suchtberatungsstelle über. Sie ermöglicht dem Patienten eine flexible und individuell, angepasst an die jeweiligen Lebensumstände, abgestimmte Therapie. Zugleich verleiht diese Form der Therapie dem Patienten aufgrund der engen Zusammenarbeit aus den unterschiedlichen Bereichen ein Gefühl von Sicherheit. Auch der Übergang zurück in den regulären Alltag außerhalb der Einrichtung wird erleichtert. Das Hauptaugenmerk liegt in der Reduktion der Rückfallquote und der damit einhergehenden Sicherung der Abstinenz.



Kinderbetreuung


Wir möchten eine Therapie mit Kindern möglich machen. Deshalb können Kinder bis 14 Jahren in die Therapieeinrichtung mitgebracht werden. Unsere Klinik verfügt über neun Mutter/Vater-Kind-Zimmer, sodass Kinder auf Wunsch gerne gemeinsam mit dem Elternteil oder in einem eigenen Zimmer untergebracht werden können. Zusätzlich steht Ihrem Kind eine externe Kinderpsychotherapeutin zur Verfügung. Bei Bedarf kann die Psychotherapie für Begleitkinder in Anspruch genommen und über die gesetzliche Krankenversicherung abgerechnet werden. Zudem bestehen zu den umliegenden Schulen entsprechende Kooperationen, sodass Ihr Kind auch weiter am Unterricht teilnehmen kann. Für jüngere Kinder besteht während des Therapieaufenthaltes die Möglichkeit, unseren klinikeigenen Kindergarten zu besuchen, der von zwei ausgebildeten Erzieherinnen begleitet wird. Die Betreuungsmöglichkeiten sind selbstverständlich mit den Therapiezeiten abgestimmt.


Angehörigenberatung


Angehörigenseminare sind ein wesentlicher Baustein, die wir während eines Therapieaufenthaltes in unserer Suchtklinik regelmäßig anbieten. In Paar- und Gruppengesprächen erhalten Angehörige von Betroffenen die Möglichkeit, Informationen zum Krankheitsgeschehen zu erhalten sowie im offenen Dialog Ängste, Enttäuschungen und das eigene Empfinden zu thematisieren. Unsere Patienten können nach Absprache Besuche von ihren Angehörigen empfangen. Aus versicherungstechnischen Gründen dürfen Gäste jedoch nicht auf dem Klinikgelände übernachten. Auf Wunsch vermitteln wir aber gerne eine passende Unterkunft in der Umgebung.


Haustiere


Haustiere sind in der Klinik grundsätzlich nicht erlaubt. Eine Therapie mit zwingerfähigen Hunden ist jedoch nach Voranmeldung möglich. Die Hunde können in einem der fünf vorhandenen Zwinger auf dem Klinikgelände untergebracht werden. Patienten haben so die Möglichkeit, sich persönlich um ihren Vierbeiner zu kümmern. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die eigene Tierliebe, die regelmäßige Bewegung an der frischen Luft und das Gefühl von Verantwortung helfen, das gewünschte Therapieergebnis schneller und besser zu erreichen. Zudem bietet der Hund einen „vertrauten Freund“ in gerade anfangs noch unbekannter Umgebung.